Fortschritt brauchte immer
eine gute Idee nehmen wir Centraxx.

Kann die sog. personalisierte Medizin die moderne Heilbehandlung wirklich revolutionieren? Gehört isolierte Forschung und weitgehende Standardisierung der Patientenbehandlung bald der Vergangenheit an? Kann man der gewachsenen rechtlichen Anforderungen an Dokumentation, Datensicherheit und des gewaltigen Kostendrucks im Gesundheitswesen überhaupt noch Herr werden? Wird es in Zukunft tatsächlich ein kosteneffektives Gesundheitssystem mit dennoch maßgeschneiderter Versorgung geben können? Die Aufgabe scheint gewaltig. Aber sie ist zu bewältigen.

Kairos hat mit CentraXX das notwendige Wissensportal geschaffen, um auch in Ihrem Hause die Grundlage für einen solchen Paradigmenwechsel erfolgreich einzuleiten. Erwarten Sie keine Wunder. Es geht in erster Linie um harte Arbeit, Fleiß, und Geduld. Und um einen Partner, der sich darauf freut, diese Aufgabe gemeinsam mit Ihnen und dem Werkzeug CentraXX anzugehen.

Im Kern basiert die Idee von CentraXX auf der zeitgemäßen Wiederbelebung eines Ansatzes, durch den bereits Rudolf Virchow und Robert Koch vor mehr als 130 Jahren die Medizin revolutionierten: Gewebeproben und Blut sind Schatzkammern des Wissens. Sie können aber noch mehr. Aufgeladen mit der richtigen technischen Unterstützung, können sie wahlweise zu Taktgeber, Speicher, Kompass, Sehhilfe und vielem anderen werden. Aber vor allem sind sie eins: zentraler Verknüpfungspunkt von Forschung und Heilbehandlung. CentraXX macht sich diesen Erfolgsansatz zu Nutze und interpretiert ihn mit modernster Informationstechnologie zur Next Generation of BioBanking (NGB).

Großartige Grundlagen der medizinischen Forschung und Heilbehandlung wurden geschaffen und nie dagewesene informationstechnische Instrumente sind vorhanden, daher geht es mit NGB um mehr als eine kleine Modulation von Begriffen.

Es geht um ein neues Grundverständnis von Biobank. Was für die deutsche Autoindustrie in den 80er Jahren einen fundamentalen Wechsel einleitete, steht uns in der medizinischen Versorgung noch bevor: Lagerverwaltung war gestern – „Just-in-Time“ oder besser gesagt „Cure-before-Pain“ ist heute!

Durch das CentraXX-Meta-Modul (CMM), und die ersten Anwendungsmodule CentraXX-Biobanking (CBB) sowie CentraXX-Studienmanagement (CSM) wird CentraXX zum transparenten Schaltorgan einer translationalen Wertschöpfungskette von Forschungs- und Heilbehandlungseinrichtungen in Ihrem Haus. Mithilfe von CentraXX integrieren, orchestrieren, interpretieren und operationalisieren Sie alle verfügbaren Daten und bauen sich auf diese Weise eine Synapse zwischen allen Beteiligten der Krankheitsbekämpfung. Nicht zuletzt erlaubt es Ihnen CentraXX mit anderen Partnern einem umfassenden Versorgungssystem beitreten zu können.

Überzeugen Sie sich selbst: Mit Hilfe von CentraXX können auch Sie einen vollständigen Wissenstransfer „from Bench to Bed“ und den von der personalisierten Medizin erhofften Quantensprung in der Heilbehandlung schaffen.

Die Vorteile von CentraXX auf einen Blick

CentraXX ist dynamisch, denn ohne seine stabile Grundstruktur zu verlieren, schafft es CentraXX steigenden Anforderungen auch in Zukunft immer gewachsen zu sein:

innovativ

basierend auf neuester Java- und Framework-Technologie baut CentraXX auf den Standard der zukünftigen IT-Versorgung, statt uneffektive Strukturen endlos weiterzupflegen.

integrativ

weil das System den gesamten Datenbestand der Forschung und Heilbehandlung einbezieht und weitgehend einheitlich strukturiert, um auf diese Weise erstmals vollständige semantische Auswertungen zu ermöglichen.

intuitiv

weil es oftmals historisch gewachsenes Stückwerk in ein leicht zu bearbeitendes, zeitgemäßes System überführt und es nach kurzer Einarbeitungszeit auch dem Nicht-IT-Experten erlaubt, die gesamte Potenz von eHealthcare abzurufen.

interoperabel

weil es nicht nur einen bestimmten Blickwinkel auf Forschung und Heilbehandlung zulässt, sondern als Plattform die Arbeit aller Beteiligten orchestriert und deren Arbeitsergebnisse für alle transparent werden lässt. So werden Daten aus den unterschiedlichsten Quellen wie z.B. LIMS, KIS, KAS und PACS in eine einheitliche Betrachtung mehrerer Einrichtungen einbezogen werden können.

Bei all dem ist CentraXX auch sicher, weil es mit den neuesten Verschlüsselungs- und Datensicherheitsmechanismen ausgestattet ist und seine Sicherheitsarchitektur „made in Germany“ alle Aspekte des nicht ganz unkomplizierten deutschen Datenschutzrechts umsetzt. Insbesondere die Integration der drei MOSAIC-Werkzeuge E-PIX, gICS und gPAS (www.mosaic-greifswald.de) u.a. mit einem ausgereiften modulieren Informed-Consent-Management und eines modernsten Identitätsmanagements (www.mainzelliste.de) stellen CentraXX und damit auch Ihre Einrichtung auf eine sichere rechtliche Basis.